Nutzungskonflikt zwischen Photovoltaik und Biogas

besondere Emissionslage an Biogas-Standorten

Biogasanlagen gelten als saubere Technologie zur Energieerzeugung durch organische Abfallstoffe. Es gibt jedoch an jeder Biogasanlage Emissionsquellen, die Photovoltaikanlagen in kurzer Zeit verschmutzen. Photovoltaik Anlagen auf  Biogasanlagen sollte man ungefähr alle 2 Jahre reinigen. Je mehr unterschiedliche Emissionsquellen auf die Photovoltaikanlage einwirken, um so schneller und hartnäckiger werden die Solarglas verschmutzen:

  • Gärgase setzen sich auf dem Solarglas ab und hinterlassen einen grauen, speckigen Belag.
  • Der beständige Lieferverkehr verursacht ebenfalls Emissionen, die man in Form von schwarzen Strichen auf dem Solarglas wiederfindet.
  • Die Kamine des Blockheizkraftwerks (BHKW) sollten räumlich von der Photovoltaik Anlage entkoppelt sein. Die vielfach hohen Schwefelwerte bewirken Materialkorrosion. Anfangs bekommen die Solargläser einen leicht fleckig-metallischen Einschlag, oder eine deutliche Orangefärbung.
  • Wenn Abwärme zur Trocknung von Holz, Getreide, Mais oder Zuckerrüben genutzt wird, werden klebrige Substanzen die Glasflächen zusetzen.

Energiewirte mit Biogasanlagen erkennen häufig zu spät die Materialveränderungen am Photovoltaikmodul. Die speziellen Mehrfachemissionen am Standort Biogasanlage können Modulschäden bewirken, bevor die Stromerträge signifikant einbrechen.

verschmutzte Photovoltaikanlage auf Biogasbetrieb.
Die starke, haftende Verschmutzung ist materialaggressiv und mindert die Glasgüte.
Algen, Flechten, Moos und Pilze wachsen am Photovoltaik Modul durch die Biogas Anlage

Fallbeispiel Reinigung Photovoltaik Anlage auf Biogasstandort:

Vor der allerersten PV Reinigung waren die Photovoltaikmodule bis zur Unkenntlichkeit schwarz belegt. Durch den sukzessiven Ausbau der Biogas-Anlage erhöhten sich die Emissionen beständig. Für uns war es zunächst ein Experiment, ob die bereits stark angegriffenen Solargläser überhaupt wieder in einen annähernd optischen Neuzustand überführt werden können. Es zeigte sich damals bereits eine deutliche Glaskorrosion, die glücklicherweise mit jeder Solarreinigung etwas zurückging. Unserer Reinigungsmethode mit integriertem Photovoltaik Lebenszyklus Management konnte die PV Anlage wieder herstellen.

Im aktuellen Fallbeispiel sind wir bereits bei der 3. Reinigungswiederholung. Die Nachverschmutzung der Module hat sich durch die jährliche Modulreinigung schrittweise reduziert. Das ist für uns ebenfalls ein Anzeichen für die Stabilisierung der Glasgüte. Die Moos- und Flechtenentwicklung nahm ab. Die Reste des pflanzlichen Bewuchses ließen sich dieses Jahr bereits tief aus den Rahmenschlitzen herausschwemmen.

Dennoch oder genau aufgrund der erfolgreichen Maßnahmen empfehlen wir bis auf weiteres die jährliche Pflegereinigung. So lange die häufigeren Reinigungsintervalle weiterhin einen Aufbau der Materialstabilität erkennen lassen, sind die höheren Kosten durch engere Reinigungstourni wirtschaftlich sinnvoll. Denn so verbessern wir die Gesamtwirtschaftlichkeit durch Schadensprävention und eine lange Laufzeit.

teilgereinigte Photovoltaik Anlage auf Biogasgelände.
Detailansicht der teilgereinigten Photovoltaik Fläche
gereinigte Photovoltaikanlage auf dem Gelände einer Biogasanlage.
Firma für Photovoltaik Reinigung und Solaranlagen Reinigung

Erträge steigern – Kosten reduzieren – Laufzeit verlängern

Hier erhalten Sie Ihr kostenfreies Angebot mit Festpreis-Garantie
kostenfreies Angebot für die Reinigung Ihrer Photovoltaikanlage