Reinigt man eine Photovoltaik Anlage am besten im Frühjahr?

Nur wenige Standorte brauchen unbedingt eine Fühjahrsreinigung.

Für viele Photovoltaikbetreiber ist das Frühjahr der ideale Reinigungszeitpunkt. Aber ist das wirklich so?

Bringt die Frühjahrsreinigung vielleicht sogar Nachteile?

Es gibt nur wenige Photovoltaikstandorte, an denen wir eine Reinigung im Frühjahr pauschal befürworten. Klassische Beispiele sind die Rinderhaltung und die Trocknungsanlagen. An diesen schmutzstarken Standorten verschmutzen die PV Module über Winter am stärksten. Auch die Entfernung von Flechten und Moos ist in der feuchten Jahreszeit einfacher als im Sommer. Alle anderen Standorte kann man getrost das ganze Jahr über reinigen, solange es akzeptable Temperaturen hat. Wenn Sie große Reinigungsintervalle von mehreren Jahren haben, bleibt die Sauberkeit natürlich auch wieder sehr lange Zeit erhalten. Völlig unabhängig davon, ob wir Ihre Photovoltaikanlage im Frühjahr, Sommer oder Herbst gereinigt haben.

Das ist bei einer Reinigung der Photovoltaik im Frühjahr zu beachten:

temporäre Staubentwicklung und flache Neigung

Flache Photovoltaik Anlagen reinigen wir in der Regel erst im späten Frühjahr nach der Blüte.

Baustelle geplant?

Grundsätzlich ist es in Ordnung die Photovoltaikanlage im Frühjahr zu reinigen. Wenn an Ihrem Standort ausgerechnet in dieser Zeit eine vorübergehende Schmutzbelastung droht, ist es natürlich ratsam die Solarreinigung etwas nach hinten zu schieben. Ist auf dem Nachbargrundstück eine Baustelle geplant, oder wird die Strasse erneuert, empfehlen wir wegen der Staubentwicklung die Reinigungsarbeiten für die Zeit danach einzuplanen. Baustellenarbeiten setzen schwere Stäube frei, welche der Regen nicht so leicht wieder herunterspült.

Blütezeit berücksichtigt?

Photovoltaikanlagen unter 20 Grad Neigung in unmittelbarer Nähe zu Fichtenwäldern oder Rapsäckern reinigen wir üblicherweise erst nach der Blütezeit. Blütenstaub hat zwar keinen Kleber und haftet deshalb auch nicht nicht am Glas. Wenn die Blüte jedoch in eine regen- und windarme Zeit fällt, bleiben die Stäube gegebenenfalls sehr lange auf der ebenen Glasfläche liegen. In solchen Fällen führen wir die PV Reinigung gerne zum Ende der Blüte durch, um so die Ertragssteigerung gleich wieder zu beschleunigen.

Wenn die Photovoltaikanlage zumindest 25 Grad Neigung hat, spielt die Blütenstaubentwicklung definitiv keine Rolle.

Bei langjährigem Schmutz nicht aufs nächste Frühjahr warten:

Der beste Reinigungszeitpunkt ist immer „JETZT“.

Bei Langzeitverschmutzung muss die Photovoltaik nicht unbedingt im Frühjahr gereinigt werden.

Langzeitverschmutzung verursacht Materialermüdung

An allen ganz normalen Standorten sollten Sie die PV Reinigung beauftragen, sobald Sie die Verschmutzung entdeckt haben. Wirken die Luftschadstoffe bereits mehrere Jahre ins Glas ein, kann sich im zeitlichen Verlauf die Glasqualität unumkehrbar verschlechtern. Sobald man die haftende Verschmutzung erkannt hat, ist deshalb der richtige Reinigungszeitpunkt erreicht. Nachdem sich die Schmutzschicht jedoch bereits über 6, 8 oder 10 Jahre entwickelt hat, kommt es auf eine Woche früher oder später auch nicht mehr an. Wir empfehlen zumindest noch im selben Jahr reinigen zu lassen.

Gewerbliche Standorte

Für Photovoltaikanlagen auf Gewerbebetrieben und in Windrichtung zu Produktionsbetrieben ist das Frühjahr ein guter Zeitpunkt für die jährliche Sichtprüfung. Besonders in der Nähe der Lüftungsrohre, an ausstellbaren Lichtkuppeln und beim Heizungskamin werden die PV Module bitte besonders gut inspiziert.

PV Anlagen im Einflussbereich zur Bahnlinie oder einer befahrenen Strasse tragen ganz ähnliche Schadstoffe wie ein Gewerbebetrieb. Hier wird die Photovoltaik Anlage ebenfalls regelmäßig auf Anschmutzung kontrolliert, um umgebungsbedingten Modulschäden vorzubeugen.

Mehr Strom produzieren und gleichzeitig die Nutzungsdauer verlängern.

Das Photovoltaik Lebenszyklus Management

Am Gewerbebetrieb muss man die Photovoltaik nicht unbedingt im Frühjahr reinigen.

Ertragssteigerung ist nur ein Nebeneffekt

Ob Frühjahr, Sommer oder Herbst – der beste Reinigungszeitpunkt ist immer die rechtzeitige Modulreinigung. Rechtzeitig bevor der Schmutz, Flechten und Moos eine Materialveränderung auslösen. Eine fachlich korrekt ausgeführte Photovoltaikreinigung verbessert natürlich auch die Stromerzeugung, besonders bei ungünstiger Sonneneinstrahlung. Dennoch ist die Steigerung des Stromertrages langfristig betrachtet nur ein erwünschter Nebeneffekt.

Strom von der eigenen PV dauerhaft selbst nutzen

Vorrangig geht es mit allen Servicemaßnahmen vielmehr darum den Wert und die Funktion einer Photovoltaikanlage möglichst lange zu erhalten. Wenn die Solarreinigung rechtzeitig die Risiken für schmutzverursachte Modulschäden abwenden kann, ist schon sehr viel gewonnen. Denn jede zusätzliche Verlängerung der Nutzungsdauer ist wirtschaftlich und ökologisch der größte Gewinn.

Viele unserer Kunden erreichen schon bald das Ende des EEG und können dann mit komplett schuldenfreien Photovoltaikanlagen den selbst erzeugten Strom im Haus, im Gewerbebetrieb und für die Elektromobilität nutzen.

Firma für Photovoltaik Reinigung und Solaranlagen Reinigung

Erträge steigern – Kosten reduzieren – Laufzeit verlängern

kostenfreies Angebot für die Reinigung Ihrer Photovoltaikanlage