Expertentipps: Tauben befallen Photovoltaik Anlagen

Ein Plädoyer für präventiven Taubenschutz

Schlüpfen Tauben erst einmal unter eine Photovoltaik Anlage ist meist guter Rat teuer. Denn wer kennt sich wirklich aus und hilft dem PV-Betreiber nun weiter? Der Elektriker verweist häufig auf das Internet. Und dort werden so viele verschiedene Taubenschutz-Produkte angeboten, von denen man auch nicht weiß ob sie wirken. Wer würde dann schließlich aufs Dach steigen um diese an den Modulen anzubringen? Tatsächlich sind mittlerweile so viele PV-Anlagen flächendeckend von Taubenansiedelung betroffen und trotzdem kommt man noch immer sehr schwer an fundierte, handfeste Information. Wir sind mittlerweile sogar der Meinung, es wäre zeitgemäß unmittelbar bei Installation einer PV-Anlage den Taubenschutz gleich präventiv an den Modulen zu montieren.

Dieser Beitrag möchte daher dem Photovoltaikbetreiber und dem Installationsbetrieb gleichermaßen die notwendigen Fachinformationen bereitstellen. Denn es gibt sie, die bewährten Präventionsmaßnahmen zum rechtzeitigen Schutz vor Taubenbefall. Rechtzeitig bevor das kostspielige Drama mit Dreck, Gestank, Kadaver und Schäden beginnt. Wir bieten sogar eine Taubenabwehr an, bei der die Garantie der PV Module erhalten bleibt. Doch egal für welche Taubenschutzmaßnahme Sie sich entscheiden, sie muss ganz einfach verlässlich funktionieren und den Standards im Tierschutz entsprechen.

Wer nun die Natur der Taube versteht und die Phasen einer Taubenansiedelung kennt, kann sogar bei akuten Besiedelungsversuchen noch immer effektive Maßnahmen zur Prävention einsetzen. Die rechtzeitige Prävention BEVOR die Taube zu brüten beginnt spart Ihnen bekanntermaßen Geld, Nerven und sehr viel Ungemach….

Das Biotop Photovoltaik

Nicht nur der Solarpark ist ein Siedlungsraum für Flora und Fauna. Auch Photovoltaik Dachanlagen lassen ganz neue Biotopvernetzungen entstehen: Algen, Pilze, Moose, Flechten, Vögel, Katzen, Marder, Ratten… Sogar Waschbären haben wir schon bei der Solarreinigung unter den Modulen aufgescheucht.

Flechten und Moos sind zwar ökologisch wertvoll, können jedoch am Modul Delamination und Waferschäden hervorrufen. Wenn Singvögel Ihre PV-Module beleben, hat eigentlich niemand etwas dagegen. Doch Singvögel locken nicht selten auch Ratten und Marder an. Und in der Konsequenz werden immer wieder Solarkabel von Nagern an- oder durchgebissen. Der Befall durch Tauben ist hingegen eine ganz eigene Liga. Wer die Anfänge der Besiedelung falsch einschätzt, hat sich schnell ein echtes Problem aufgeladen. Dazu gehören nicht mehr vermietbare Dachwohnungen, hygienische Probleme, eine defekte Photovoltaikanlage, Gestank, Kadaver … und hohe Sanierungskosten.

Tauben und Photovoltaik: was ist das Problem?

Die Ansiedlung von Tauben unter Photovoltaik Anlagen darf man tatsächlich nicht auf die leichte Schulter nehmen, weil es selten bei einer Taube bleibt. Zumeist beherbergt Ihre Photovoltaik Anlage innerhalb weniger Monate eine Großfamilie mit den beschriebenen unschönen Konsequenzen. Wenn Sie daher bemerken, dass Tauben im Wohngebiet vagabundieren oder sogar Ihr Gebäudedach anfliegen, sollten sofort Ihre Alarmglocken gehen. Wenn Sie jedoch bemerken, dass eine Taube unter Ihre Module schlüpft, müssen Sie SPÄTESTENS JETZT HANDELN!

Die Taubenart, welche unter Photovoltaikanlagen nistet, stammt ursprünglich von der Felsentaube ab. Bis heute bevorzugt sie deshalb noch immer geschützte Bruthöhlen. Das erklärt auch warum Photovoltaik Anlagen völlig unabhängig von deren Dachneigung ideale Brutorte für diese Tauben sind. Und ja, unter dem Modul ist tatsächlich genug Platz zum Nestbau: wie in einer großzügigen Bruthöhle ist es unter den PV Modulen trocken, windgeschützt und frei von den meisten Fressfeinden.

Tauben sind standorttreu und brüten fast ganzjährig mehrmals hintereinander unter derselben PV-Anlage. Sogar der Nachwuchs bleibt am selben Ort wie die Elternpaare. Haben Sie also heute ein brütendes Pärchen unter Ihrer PV-Anlage, kann Ihnen bereits nächstes Jahr eine Katastrophe drohen: 2 Elterntiere und 6-8 erwachsene Jungtiere, die selbst wiederum Eier legen. Zusätzlich sind die geschlechtsreifen Jungvögel natürlich auch attraktiv gegenüber noch frei vagabundierenden fremden Tauben.

Betroffene Betreiber berichten unisono von stundenlangem Gurren zu nachtschlafender Zeit, nervtötendem Flügelrascheln und Herumgetrippel. Genauso zermürbend ist der subtile Gestank der sich durch Haus und Garten zieht. Nicht zu vergessen die verstopften, überlaufenden Dachrinnen und die zugesch… Terrassen auf denen eigentlich der Nachwuchs im neu gebauten Haus spielen will.

Welche Maßnahmen zur Vergrämung der Tauben ergriffen werden müssen, hängt dann davon ab ob es sich noch um einen Besiedelungsversuch handelt, oder ob der Brutvorgang bereits begonnen hat.

1. Der Taubenschutz „Prävention“

Vor dem Brüten: von der Dachinspizierung bis zur Eiablage

Bemerken Sie in Ihrem Wohn- bzw. Gewerbegebiet umherfliegende Tauben? Oder fliegen die Tauben sogar schon Ihr Dach an? Wir empfehlen Ihnen nun ein beherztes und umsichtiges Handeln. Ausschließlich der rechtzeitig installierte, mechanisch funktionstüchtige Taubenschutz verhindert jetzt Schlimmeres an Ihrer Photovoltaik Anlage.

Das von uns favorisierte Produkt zur Taubenabwehr verwandelt die PV Anlage optisch und mechanisch von der Bruthöhle zum geschlossenen Bauteil. Das genügt. Solange die Täubin noch nicht auf dem Gelege sitzt, solange sie also noch nicht mit der Brut begonnen hat, funktioniert dieser Taubenschutz „Prävention“. Dieses Taubenabwehrsystem wird mit besonderen Edelstahlkrallen fest und dauerhaft mit dem Modulrahmen verbunden. Das ist deutlich verlässlicher als eine Klebeverbindung und Ihnen bleibt mit dem Taubenschutz „Prävention“ auch die PV-Modulgarantie komplett erhalten. Hier zeigen wir Ihnen mit Detailaufnahmen wie vielfältig sich diese Taubenabwehr an unterschiedlichste Dachsituation anpassen kann.

Bitte zu beachten:

Nicht alle am Markt angebotenen Taubenabwehr-Systeme bringen etwas, sehr wenige sind tierschutzkonform oder haben sich bewährt. Insbesondere die fachgerechte Montage entscheidet auf lange Sicht darüber, ob sich der Aufwand lohnt oder ob sich eine Taube trotz Abwehrsystem erneut einen Weg unter die Module bahnen kann. Naturgemäß setzt mit Brutbeginn bei der Vogelmama ein spezielles „Brutprogramm“ ein. Deshalb muss mit Brutbeginn das Taubenabwehr-Produkt eine höhere mechanische Stabilität leisten und fest mit dem Modulrahmen verschraubt sein. Diese Randmodule verlieren dabei zwar ihre Produktgarantie. Dies ist im Vergleich zu unsicheren Maßnahmen wie geklebten Spikes oder geklemmten Dachrinnen-/Schutzbürsten jedoch noch immer die beste Variante.

Bewährte und sichere Taubenschutz-Prävention mit Erhalt der Modulgarantie.

präventive Taubenabwehr für Photovoltaikanlagen

Wetterbeständiges, UV-stabiles High-Tech-Produkt mit 10 Jahren Garantie.

Taubenschutz und Taubenabwehr für Photovoltaik Anlage

Hinterlüftung und Garantie der Photovoltaikanlage bleiben erhalten.

Taubenabwehr an Photovoltaikanlage

Von der Bruthöhle zum optisch und mechanisch geschlossenen Bauteil.

Firma für Photovoltaik Reinigung und Solaranlagen Reinigung

Zuverlässig Tauben und andere Vögel fernhalten.
Auch mit vollem Erhalt der Modulgarantie möglich.

Das kostenfreie Angebot für Ihre Photovoltaik Taubenabwehr.
High-Tech Taubenabwehr für Photovoltaikanlagen zum Klemmen

2. Der Taubenschutz „Heavy Duty“

Die Taube brütet schon unter der Photovoltaik – was nun?

Warum ist der Beginn des Brutvorgangs so entscheidend? Wie in der Natur üblich setzt bei der Taube mit Brutvorgang ein spezielles Programm ein: Bruterhalt und Brutpflege werden dominant. Möchte man einer brütenden Taube jetzt noch erfolgreich den Zugang unter die Module verwehren, muß die Photovoltaikanlage nun mechanisch extrem stabil „verschlossen“ werden. Es empfiehlt sich ein massiver Taubenschutz aus zumindest 2-3 mm starkem Material, der fest mit der Photovoltaikanlage verschraubt wird. Klebeverbindungen sind nur ein Kompromiß, weil leider nicht zuverlässig haltbar. Deshalb empfehlen wir bei Befall durch brütende Tauben, Marder und Ratten ausnahmslos die Schraubmontage.

Bitte zu beachten:

Auch wenn die Schraubverbindung bei fachgerechter Montage die stromerzeugende Technik im PV-Modul nicht beeinträchtigt, ist dies ein Eingriff in ein bestehendes Produkt. Alle Randmodule mit angeschraubtem Taubenschutz verlieren somit ihre Produktgarantie.

Es genügt völlig den Zugang unter die PV zu verschließen. Manche Firmen bringen zusätzliche „Abwehrstacheln“ an, das ist in der Regel unnötig, kostet nur Ihr Geld und Rohstoffe. Aufgrund des Bruttriebes muss man eher darauf achten das Verletzungsrisiko für die Vögel möglichst gering zu halten. Denn sie werden die erste Zeit versuchen sich „wie von Sinnen“ zu ihrem Gelege durchzukämpfen. Risiken für Verletzung, Verstümmelung, Amputation und ein daraus resultierendes qualvolles Verenden sind durch tierschutzgerechte Abwehrprodukte und -konforme Montage auszuschließen.

Der extrem stabile Taubenschutz "Heavy Duty" hat ein sehr gefälliges optisches Erscheinungsbild.

Ein sauberes Erscheinungsbild, extrem stabil und frei von Verletzungsrisiken.

Unser Taubenschutz "Heavy Duty" passt sich an jedes Dach an.

Unser Photovoltaik Taubenschutz „Heavy Duty“ passt sich perfekt an jedes Dach an.

Die Photovoltaik Anlage ist sicher vor brütenden Tauben, Marder und Ratten.

Brütende Tauben, Marder, Ratten und Nachbars Katze müssen draußen bleiben.

Das Taubenschutz Produkt wird individuell an die PV Anlage angepasst.

Unser Taubenschutz „Heavy Duty“ lässt sich individuell an die Photovoltaik Anlage anpassen.

Firma für Photovoltaik Reinigung und Solaranlagen Reinigung

Brütende Tauben, Marder und Ratten fernhalten:
mit unserem „Heavy-Duty“-Taubenschutz.

Ein kostenfreies Angebot für Ihre Photovoltaik Schädlingsabwehr
High-Tech Taubenabwehr für Photovoltaikanlagen zum Schrauben

3. Ihre Photovoltaik Anlage ist so richtig stark befallen?

Eine professionelle Taubvensanierung vom lizenzierten Fachbetrieb

Um es klar auszudrücken, nehmen Sie bitte den Taubenbefall unter Ihrer PV Anlage nicht auf die leichte Schulter. Die wenigsten PV-Betreiber bekommen diese Herausforderung nämlich selbst in den Griff. Je länger Sie die Taubenansiedelung tolerieren, um so größer wird das Problem auch in seiner wirtschaftlichen Relevanz. Für eine Tauben-Komplettsanierung beauftragen Sie bitte einen mit Tauben PLUS mit Photovoltaik erfahrenen Fachbetrieb.

Möglich wäre auch ein lizenzierter Schädlingsbekämpfer für die Versorgung der Jungvögel, sowie die Entfernung des Taubenkots. Und dann noch einen weiteren Fachbetrieb für die Montage der Taubenabwehr. Entscheidend ist in jeder Variante immer die Erfahrung der Firmen mit Photovoltaikanlagen.

Wie sieht es bei akutem Befall durch brütende Tauben unter den PV Modulen aus?

Schraubt man die Module betroffener Anlagenteile ab, wird das ganze Ausmaß der Taubenansiedlung erst offensichtlich: Nester mit Eiern, Nester mit Kücken, Nester mit Jungvögeln. Kadaver, mumifizierte Tauben und Berge von Taubenkot bis hoch an die Module. Die Solarkabel sind überall eingewachsen in eine stinkende nasse Pampe, die Isolierung der Kabel kann bereits abgeätzt oder Steckverbindungen zusätzlich auseinandergerissen sein. Hier werden alle blaß, die so etwas das erste Mal sehen.

Nahaufnahme eines mit Taubenkot verschmutzten PV-Moduls

Plastikraben, Hühnerdraht und (Rinnen-) Bürsten sind kein zuverlässiger Taubenschutz.

Photovoltaikanlage mit Bergen von Taubenkot

Spikes und Abwehrstacheln verhindern die Taubenplage nur bei fachgerechter Montage.

Zwei Fachkräfte bauen die Photovoltaikmodule ab und entfernen die Jungvögel

Bei starkem Taubenbefall müssen Fachfirmen die Sanierung der PV-Anlage übernehmen.

Photovoltaikmodul wird abgeschraubt und darunter befinden sich Berge von Taubenkot

Taubenbefall verursacht hygienische Probleme, Schäden und gefährdet die Betriebssicherheit.

Wiederherstellung von Photovoltaikanlagen bei starkem Taubenbefall

Nach Analyse des Ist-Zustandes sollte Ihnen der Fachbetrieb zuerst einen individuellen und in sich schlüssigen Maßnahmenkatalog empfehlen können. Die Zielsetzung ist stets die sichere Stromerzeugung mit einer taubenfreien, sauberen PV-Anlage sein. Diese muß sich nach Taubensanierung wieder in einem normengerechten, technisch einwandfreiem Zustand befinden.

Maßnahmenkatalog: Empfehlenswert ist das Entfernen der Nester und das Reinigen der Dachhaut von Taubenkot. Der aggressive Taubenschmutz sollte auch zumindest grob von allen elektrischen Bauteilen entfernt werden. Bei starker Taubenbesiedelung müssen mitunter auch einzelne Module zur Entfernung der Nester abmontiert werden. Ist der Taubenbefall sehr stark, muss die PV-Anlage in Teilen oder komplett demontiert werden. Dann wird gereinigt, der Taubenkot entfernt und ordnungsgemäß entsorgt. Anschließend wird Ihre Photovoltaikanlage wieder neu aufgebaut. Danach bringt der Dienstleister einen „vernünftigen, funktionierenden“ Taubenschutzes an.

Lebende Tauben unter den Photovoltaikmodulen
Befinden sich lebende Tauben (erwachsene Tiere und ihre Jungen) unter der PV Anlage, gebieten Anstand, menschliches Mitgefühl und das Gesetz die tierschutzgerechte Entfernung und Versorgung der lebenden Tauben. Andernfalls würden diese elend verdursten und verhungern. Tierquälerei wird mit Recht als Straftatsbestand geahndet. Im Tierschutzgesetz sind Tauben den anderen Wirbeltieren wie Hund und Katze gleichgestellt.

Sanierung bei starkem Taubenbefall

Im Großraum München, Augsburg, Ingolstadt, Landshut, Rosenheim bietet Ihnen unser Kooperationspartner Thomas Veh die Sanierung von Photovoltaikanlagen bei starkem und extremem Taubenbefall an. Die anschließende Reinigung der Photovoltaikanlage aufseitig übernehmen dann wieder wir.

Tauben auf flacher Photovoltaik Anlage
Photovoltaikanlage mit starker Verunreinigung durch Taubenkot
Befall von Tauben an Photovoltaik Anlage in der Stadt
Photovoltaik Anlage wird wegen einer Taubenplage abgebaut und saniert