Wichtige Information für PV-Betreiber: technische Prüfung von PV-Anlagen

E-Check gemäß VDE 0105-100 und VDE 0126-23

Jede Photovoltaikanlage muss gemäß VDE 0105-100 und VDE 0126-23 regelmäßig geprüft und gewartet werden.
Für den ordnungsgemäßen Zustand der PV-Anlage oder deren zugehörigen elektrischen Betriebsmittel ist alleinig der Betreiber verantwortlich.
Der sogenannte E-Check ist keine Besonderheit, die nur Photovoltaikanlagen betrifft…..

Nahaufnahme von Photovoltaikmodul mit geschmolzenem Loch im Solarglas

Der E-CHECK ist eigentlich bekannt…

In Industrie und Gewerbe werden elektrische Geräte und Einrichtungen regelmäßig nach VDE-Richtlinie geprüft. Auch Photovoltaikanlagen auf allen Standorten vom Privathaus bis zur Landwirtschaft werden gemäß dieses E-Checks auf Betriebssicherheit untersucht. Eine PV-Anlage ist immerhin Tag und Nacht allen Extremen des Wetters ausgesetzt.

Von welchem technischen Gerät kann man auch erwarten, dass es sich unter diesen Bedingungen im Laufe der Zeit nicht verändert? Es werden immer mal Kabel durchscheuern, Stecker undicht werden, Kontakte korrodieren, oder auch Lötstellen heiß werden. Denn das ist über solche Zeiträume völlig normal. Damit die ersten kleinen Defekte vom Elektrofachbetrieb rechtzeitig erkannt werden, ist der E-Check tatsächlich sinnvoll.

Auch Verschmutzungen können Modulschäden hervorrufen. Wird nämlich zu spät oder fachlich unzureichend gereinigt, können besonders Flechten und Moos die Rahmen aufbiegen, Eindichtung marodieren und Delamination bewirken. Eine fachgerechte Solarreinigung ist ebenfalls eine effiziente Form von Prävention vor PV-Defekten.

E-Check gemäß VDE 0105-100 und VDE 0126-23

Der E-CHECK garantiert Ihren Versicherungsschutz

Luftverschmutzung belegt vor allem das Frontglas mit dem darunterliegenden, stromerzeugenden Wafer. Ist die Verschmutzung des Glases lokal sehr stark, können dort sogar Hotspots entstehen, oder gar die Dioden in der Anschlußdose dauerhaft heiß werden – und wie im Bild links verschmoren.

  • Wir empfehlen Ihnen deshalb die technische Prüfung und Wartung tournusgemäß durchführen zu lassen.
  • Im Schadensfall können Sie sich mit Ihrem VDE-Prüfprotokoll dann auch auf Ihren Versicherungsschutz verlassen.
  • Nach erfolgter Prüfung haben Sie darüberhinaus die Gewissheit, dass Ihre PV-Anlage keine Fehler hat und Sie das technisch mögliche Maximium an Energie erzeugen.

Detaillierte Informationen über Art, Umfang und Häufigkeit der Prüfroutine erhalten Sie beim Elektrofachbetrieb Ihres Vertrauens, beim Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke, sowie bei Ihrer regionalen Handwerkskammer.

Hier können Sie ein pdf-Dokument mit der Richtlinie zum E-CHECK, sowie einem originalen Prüfprotokoll des ZVEH lesen und ggfs. ausdrucken:

VDE-Prüfung für PV-Anlagen (e-check)